Historische Schaller bis ca. 1600

Diese Tabelle listet Fundstellen historischer Urkunden und Bücher von Menschen mit dem Namen Schaller (oder ähnlichem) auf, die ich bisher übers Internet identifizieren konnte.

Vollständig ist die Liste bisher nicht. Sie stellt weniger als 50% des Materials dar, das ich gesammelt habe.

Auffällig ist die Häufung im süddeutschen Raum (incl. deutschsprachige Schweiz & Frankreich) aber "Ausläufer" in Sachsen und Niederösterreich.

Natürlich stellen diese Fundstellen auch nur eine starke Selektion dar, nämlich Urkunden über Menschen die vorwiegend in Städten lebten und wirtschaftlich derartig aktiv waren, dass überhaupt Urkunden erstellt wurden. Außerdem ist sicher eine Vielzahl an Urkunden verlorengegangen. Und einige bisher unentdeckte schlummern noch in Archiven, weil sie nicht übers Internet recherchierbar sind. Hier sind Tips und Hinweise natürlich immer willkommen!

Daher würde ich für jede Epoche von mindestend der 10-50 fachen Anzahl Menschen mit dem Familiennamen Schaller ausgehen, als diese Tabellen nahelegen.

Suche:

(Stichwort/Wortteil oder z.B. "13xx" für Filter nach Jahrhunderten - hier 1300 bis 1399 - oder z.B. 147x nach Jahrzehnt)

Nummer Jahr Person Abstract
114??Schaller Ulrich aus Augsburg, Stadtsyndikus... nahmen den Stadtsyndikus M(agister). Ulrich Schaller nebst dessen Knecht Hans Haslach bei Lauingen gefangen...
213.10.1309Schaler Heinrich aus Basel, Thümherre ze Basile1309 Oct. 13: Heinrich der Schaler thümherre ze Basile (Trouillat III 6561].
31302Schaler Heinricus aus Basel, Student Bologna1302. d. Schalus de Basilea XXV solidos.
41311Schaler Conradus aus Basel, Student Bologna1311. d. Conradus dictus Schaler can. Basil. iuratus L solidos.
51312Schaler Conradus aus Basel, procurator1312. d. Conradus dictus Schaler can. Basil. ,procurator' (cf. 64, 17).
61322Schaller Chunrad aus Zurziac1322: prec. prim. Ludovici Imp. pro Chunr. dicto Schaler can. Basil. et preb. in Munster in Arngow (Oefele, Scrr. r. Boic. I 7381
71338Schaler Chunrad aus Baseldoch erst 1338 empfängt er eine Anwartschaft daselbst (Riedweg, Stift Beromünster S. 474).
82.4.1350Schaler Chunrad aus Basel, ArchdiakonSeit 1350 Apr. 2 erscheint er als archidiac. Basil. (Trouillat III 640; IV 70. 163 185. 231. 700)
91360Schalarius Conr. aus Basel, Bruder von Wernher Schaler1360: Conr. Scalarius archid. erbt von s. Br. Wernher Schaler Ritter: curiam dict. ze Gurbelon una cum bonis sitis in banno ville Bubendorf (ÜB. Basel I 1164).
101367Schalarius Conr. aus Basel, Archpresbyter1367 Oct. 8 (,A. M. CCC. LXVII. IIX Id. Oct. ob. Conr. Schalarius archipres- byter h. e.': Tonjola p. 5).
111294Schaler Petrus aus Basel, Student Bologna1294. d Petrus dictus Schaler III libras.
1219.Dz.1305Scalarii Petrus aus Basel1305 Dz. 19: Petrus Scalarii can. Basil. Z. (Trouillat III 93).
131448Schaller Laurencius aus Nürnberg, Student Bologna1448. Laurencius Schaller de Nornbergia solid. XVI.
141449Hermanni Laurencius aus Nürnberg, procurator1449. Laurencius Hermanni de Norenbergha de Alam. ,procurator substitutus'.
151450Schaller Laurencius aus Nürnberg, procurator1450. Laurencius Schaler de Norenberga ,procurator' (cf. 195, 42: Laur. Hermanni).
161439Schaller Laur. aus Nürnberg1439 WS. Leipzig (,Laur. Schaller de Norenberga')
171463Schaller Lorenz aus Nürnberg, Landschreiber von Mkgf. AlbrechtDr. Lorenz Schaller wurde 1463 von Mkgf. Albrecht, als dieser sein kaiserl. Land- gericht des Burggraftums in Nürnberg wieder aufrichtete, als Land- schreiber bestellt und in Pflicht genommen.
181476Schaller Lorenz aus Nürnberg, Landschreiber von Mkgf. Albrecht1476 wurde seine Bestellung erneuert.
1919.9.1470Schaller Lorenz aus Nürnberg, hessischer RatGleichzeitig diente er auch andern Fürsten; so erscheint er 1470 Sept. 19 als hessischer Rat (Font. r. Austr. 46, 127)
201478-1495Schaller Lorenz aus Nürnberg, Consulent1478 zum Con- sulent der Stadt Nürnberg ernannt, in welcher Stellung er bis 1495 verblieb.
211483Schaller Lorenz aus Nürnberg, lebenslänglicher Landschreiber1483 wurde er vom Mkgf als lebenslänglicher Landschreiber bestätigt
221497Schaller Lorenz aus Nürnberg, verstorbent 1497 (Acta i. Kr. Arch, zu Nürnberg. — Bschrbg. d. Regim. ms. St. Arch. S. 220; vgl. a. Will. Gel. Lex. III 484; Rommel, Hess. Gesch. III a. S. 346; Wenk, Hess. Gesch. II 933; Zs. f. hess. Gesch. N. F. I 19; Stobbe II 60; Stölzel, Gel. Richtert. I 406 a. 47).
231481Schauer Nicoiao aus de Bern, Lausanien, Student Bologna1481. a d. Nicoiao Schauer de Bern Lausanien. dioc. quattuor grossetos Bononienses.
241489Schaller Niclaus aus Bern, großer RatNiclaus Schaller 1489 des grossen Rats zu Bern
251495Schaller Niclaus aus Bern, Stadtschreiber1495 Stadtschreiber
261505,1515Schaller Niclaus aus Bern, LeuEr hat 1505 den Hzg von Savoyen mit Wallis, 1515 die Eidgenossen mit K. Franz I von Frkch ver- gleichen helfen (Leu)
27>1515Schaller Niclaus aus Bern, Politischer Beraterund ist auch noch später an den politischen Fragen der Eidgenos.'senschaft beteiligt (Strickler, Aktensammlg. I No. 458).
281461Schauer Udalricus aus Nördlingen, Student Bologna1461. Udalricus Scholler de Norlingen nichil ddt neque iuravit noluit esse de nacione.
291476Schaller Ulrich aus Nördlingen, Meister/Advokat1476 Meister Ulrich Schaller, des geistlichen Hofs zu Augs- burg Advokat, und Johann Gaessel, Stadtschreiber zu Nördlingen, beide Licentiaten geistlicher Rechte (Zivilprozessakten v. J. 1476 i. St. A. Nördl.)
303.9.1478Schaller Ulrich aus Nördlingen, Magister1478 Sept. 3 i. Augsburg: magister Ulrich Schaller, in decretis licentiatus (Zs. f. Schwab, u. Nbg. 5, 2831.
31ca. 1480Schaller Ulrich aus Nördlingen, Meister, Licentiatca. 1480 Meister Ulrich Schaller, Licentiat (Verzeichnis derjenigen Personen, welche den Heiligen in Nördlingen zur Reichung jährlichen Zinses verpflichtet sind : Nördl. St. A.)
3225.9.1503Schaller Ulrich aus Nördlingen, seliger Licentiat1503 Sept. 25: Elisabet, Meister Ulrich Schallers Licentiaten seligen verlassene Tochter zu Augsburg schreibt a. d. Nördlinger Rat (Nördl. St. A. — Mitt.).
3325.9.1503Schaller Elisabet aus Augsburg, Tochter von Ulrich Schaller1503 Sept. 25: Elisabet, Meister Ulrich Schallers Licentiaten seligen verlassene Tochter zu Augsburg schreibt a. d. Nördlinger Rat (Nördl. St. A. — Mitt.).
341499Schaller Ulrich aus Augsburg, Kollege von Konrad Peutingerder Mitte der 1480er Jahre mit 120 Gulden Jahressold angestellte und bis 1499 nachweisbare Magister Ulrich Schaller. Nach dem Ausscheiden Schallers aus dem Augsburger Dienst, ob durch Tod oder andere Ursachen muß offen bleiben, war Konrad Peutinger der einzige Jurist in der Verwaltung...
35?Schaller Ulrich aus Augsburg, Magister... Magister Ulrich Schaller und Valentin Eber beigestellt.
36?Schaller Vdalricus aus Augsburg, decretis Lic., Advokat und GerichtsprokuratorZ: Magister Vdalricus Schaller
371461Schaller Ulrich aus Nördlingen... der Sohn eines Nördlinger Ratsherren. Auch Ulrich Schaller, der 1461 in Bologna belegt ist, stammte ohne [Fortsetzung fehlt leider]
3814??Schaller Claus aus Augsburg, der Weberzunftmeister... dem Vermittlungsresulate des Hector Mülich und Claus Schaller zwischen ihm und dem Rathe...; Schaller, Claus, der Weberzunftmeister
391439/40Schaller Laurentius aus Nürnberg, Student in LeipzigKarl E. Demandt - 1981 - ‎Snippet-Ansicht - ‎Mehr Ausgaben Dr. beider Rechte, von Nürnberg (auch Laurentius Hermanni), immatrikuliert in Leipzig im Wintersemester 1439/40
401478Schaller Laurentius aus Nürnberg, Konsulent der Stadt Nürnberg1478 wird er zum Konsulenten der Stadt Nürnberg ernannt und bleibt in dieser Stellung bis 1495, während der Markgraf ...
411439/40Schaller Laurentius aus Nürnberg, immatrikuliert in LeipzigDoktor beider Rechte Laurentius Schaller von Nürnberg (auch Laurentius Hermanni), immatrikuliert in Leipzig im Wintersemester 1439/40
421478Schaller Laurentius aus Nürnberg, Konsulent1478 wurde er zum Konsulenten der Stadt Nürnberg ernannt, in welcher Stellung er bis 1495 blieb.
43Schaller Laurentius aus Nürnberg, nachmaliger Konsulentitalienische Universitäten, finden sich doch 65 Nürnberger in den Annalen aufgeführt. ... 1445 Wili- bald Pirkheimers Grofsvater, Johannes Pirkheimer, und gleichzeitig findet sich ein nachmaliger Konsulent der Reichsstadt Dr. Lorenz Schaller ...
44Schaller Laurentius aus Erfurt, Konsulent/Syndikus Erfurtren patrizischer Herkunft J . An keinem anderen Fürstenhof wirkten im übrigen so viele Nürnberger wie in München und Landshut. Da das eigene Land nicht ... In der Verwaltung Württembergs konnte nur Georg Holzschuher festge- 56) stellt werden^ , in Hessen war nur Lorenz Schaller tätig. Dieser war auch der einzige, der als Konsulent oder Syndikus in einer fremden Stadt, Erfurt, diente. Von den fünf ...
4529 Nov 1415Schaller Ulrich aus Nürnberg?, Käufer von Erbrecht1415 November 29 107 Heincz Turrigell (Türrigell) verkauft dem Ulrich Schaller sein Erbrecht an dem Gut zu Freyenritenbach (Besitzer: der Kempnater). Aus diesem Gut bezieht auch das St. Stephans=Stift in Bamberg Zinsen. – Dat. an s. Andreas abent 1415. Orig. Perg., 1 Siegel. – Sign.: Rst. Nürnberg, Hl. Geist-Spital U 91.
468 Juni 1461Schaller Hanss aus Freyen Rötenpach (Freiröttenbach b. Schnaittach), ErbbesitzerHeilig-Geist-Spital Urkunden 1314 - 1792 1461 Juni 8 434 Sigmund vom Egloffstein, Schultheiß, und die Schöffen zu Nürnberg beurkunden, daß Cuntz Wagner und seine Frau Margrete, Bürger zu Nürnberg, dem Heinrich Storr, Bürger daselbst, ihr Gut zu Freyen Rötenpach verkauft haben (Erbbesitzer: Hanns Schaller). – Zeugen: Wilhelm Löffelholtz und Andreas Gewder. – Dat. Montag nach s. Bonifatius tage 1461. Orig. Perg., 1 Siegel. – Sign.: Rst. Nürnberg, Hl. Geist-Spital U 392.
4714 Juli 1461Schaller Hanss aus Freyen Rotenbach, Besitzer1461 Juli 14 436 Heinrich Storr, Bürger zu Nürnberg verkauft sein Gut zu Freyen Rotenbach (Besitzer: Hanns Schaller) dem neuen Spital zum Hl. Geist in Nürnberg. – Mit-siegler: Michel Oberndorffer und Erhart Holdolt zu Nürnberg. – Dat. Am eritag nach S. Margrethen der hl. junckfrawen tage 1461. Orig. Perg. – 3 Siegel, das 3. beschädigt. – Sign.: Rst. Nürnberg, Hl. Geist-Spital U 394.
485 Juli 1462Schaller Hanns aus Freien Rotenbach, Zahlungspflichtiger1462 Juli 5 441 Sigmundt vom Egloffstein, Schultheiß zu Nürnberg beurkundet auf Zeugnis des Johannes Hawreuter, Überreicher des Neuenspitales zu Nürnberg, daß Hanns Schaller zu Freien Rotenbach von seinem Gut daselbst dem Spital eine Gilt zu entrichten hat. – Zeugen: Jeronimus Kreß und Erasm Schurstab. – Dat. Am montag nach u.l.fr. Tage visitationis. 1462. Orig. Perg., 1 Siegel (leicht beschädigt). – Sign.: Rst. Nürnberg, Hl. Geist-Spital U 399.
4912. Feb 1478Schaller Hanns aus Puloch (bei Freiröttenbach), Kundschafter1478 Februar 12 540 Hanns Rümel, Ritter zu Greffenbergk, beurkundet für Contz Sibenhar zu Nürnberg und Ewerlein Stadelman zu Ofenhawsen eine Kundshaft über das zum Gute des Hanns Stadelman zu Freyen Rotenpach gehörige Holz. – Schöffen: Heincz Mülner, Hanns Hoffmann, Heincz Hagennawer. – Kundschafter: Jörell Schultheyß zu Kirchenrotenbach, Hanns Schaller zu Puloch, Heincz Schneider zu Oed-Hofen, Lorencz Schneyder zu Kirchenrotenpach, Heincz Fuchs von Lilech, Fritz Hetzelspach zu Hittenpach, Ewerlen Wolffell zu Freyenrötenpach, Concz Rauch zu Weygensdorf. – Dat. Donnerstag nach dem sontag Invocavit 1478. Orig. Perg., 1 Siegel. – Sign.: Rst. Nürnberg, Hl. Geist-Spital U 503.
5012. Feb 1478Schaller Hanns aus Puloch (bei Freiröttenbach), KundschafterHanns Rümel, Ritter zu Greffenbergk, beurkundet für Contz Sibenhar zu Nürnberg und Ewerlein Stadelman zu Ofenhawsen eine Kundshaft über das zum Gute des Hanns Stadelman zu Freyen Rotenpach gehörige Holz. - Schöffen: Heincz Mülner, Hanns Hoffmann, Heincz Hagennawer. - Kundschafter: Jörell Schultheyß zu Kirchenrotenbach, Hanns Schaller zu Puloch, Heincz Schneider zu Oed-Hofen, Lorencz Schneyder zu Kirchenrotenpach, Heincz Fuchs von Lilech, Fritz Hetzelspach zu Hittenpach, Ewerlen Wolffell zu Freyenrötenpach, Concz Rauch zu Weygensdorf.
511534-1611Schaller Thomas aus Henneberg, berühmter TheologeDas ZVDD nutzte ich unter anderem für meine Recherchen zur Familie des berühmten Hennebergischen Theologen und Geuther‐Vorfahren Thomas Schaller (1534‐1611), des Urgroßvaters 5. Grades der Ehefrau von Johann Zacharias Geuther, Christiana Katharina Koch. Seine Tochter Brigitta heiratete Joachim Zehner (1566‐1612), General‐ Superintendent der Grafschaft Henneberg zu Schleusingen. Unter seinen aufgelisteten Werken finden sich Titel wie "Davidis Epitaphivm. Dauids/ des vornehmen Fürsten vnd Königs in Jsrael/ denckwirdige Grabschrifft/ Actor am 13. Bey allgemeiner Vber weiland des ... Johannsen/ Hertzogen zu Sachsen ... tödlichem abgang Angestellter Landtrawer/ den 15. Nouembris/ 1605. in der Pfarrkirchen zu Schleusingen/ vermittelst einer Christlichen Predigt erkläret ... / Durch M. Joachimum Zehner/ Superintendenten vnd Pfarrherrn zu Schleusingen. Schmalkalden : [Schmuck], 1605"
527. XII 1469Schaller Eberhard aus Uetzing (Staffelstein / Lichtenberg)Notariatsinstrument des Jorg Wieland ("Wyelandt von Heydenfelt"), Würzburger Kleriker und Schreiber, über die Appellation des Eberhard, Abt des Klosters Michelsberg zu Bamberg, und des Eberhard Schaller zu Uetzing gegen die Gemeinde zu Uetzing wegen Besitzrechte auf Äcker zu Uetzing.
531610Schaller Wolf(f)gang aus Freiberg, MedicusBuch über Nierensteine
541612Schaller Wolffgang, MedicusBuch über Blasen und Nierensteine
558.8.1582-21.3.1626Schaller Wolfgang aus Freiberg/Wittenberg, deutscher Mediziner und HochschullehrerWolfgang Schaller (* 6. August 1582 in Freiberg; † 21. März 1626 in Wittenberg) war ein deutscher Mediziner.
5621 XII 1465Schaller Friedl aus Amberg, Kaufleute und Sigelbittzeugen418 1465 XII 21 A: Ulrich Rumser, gesessen zu Ramspau S: Jakob Kawtzenhofer, Richter zu Hohenburg E: Hensel Schuster von Hausen Betreff: Verkauf eines Guts zu Thonhausen, auf dem Kunzel Schuster aufsitzt und das vom Abt des Klosters Kastl, von Jakob Kawtzenhofer, Wilhelm Mendorfer und Karl Zantner zu Lehen rührt. Kaufleute und Siegelbittzeugen: Ulrich Schewhel und Friedl Schaller. Or.; Perg.
5727 Juli 1517Schaller Egidius aus Ingolstadt, pp. u. kk. Notarurn:nbn:de:stab-5b333e9f-8ac7-4463-871d-ce68f791e98b3 1517 Juli 27 BayHStA, Hochstift Regensburg Urkunden 2308 Egidius Schaller aus Jnglstat ((1)) in der Diözese Eystetensis ((2)), pp. u. kk. Notar, beglaubigt im Haus des Dr. iur. can. Joannes Faber in Strass ((3)) in der Diözese Augustensis ((4)) ... Joannes Keller aus Neufarn ((5)) in der Diözese Regensburg ... Lic. Sebastianus Prentl, Domherr zu Regensburg, Wolfgang Aigner, Pfarrer der Kirche U.L.F. in Neuburg ((6)), u. Georg Irrer, Pfarrer der Kirche St. Peter in Neuburg a.d.Donau, ...
5824.12.1529Schaller Johannes aus Amberg24. Dezember 1529 StAAM, Kloster Waldsassen Urkunden 1236 Joannes Schaller von Amberg reversiert Abt Jorg von Waldsassen über die auf Fürbitte des Hans von Schlammersdorff [BA Eschenbach], Marschall, und Cristoff von Cleyssental, Landrichter zu Amberg, erfolgte Verleihung einer geistlichen Provision.
592.3.1402Schaller Bauer aus Frickenhofen, SellehensnehmerHans Pawr zu Alerspurg(1) und seine Mutter Kungunt die Päwryn verkaufen an Abt Görg und den Konvent zu Castel gegen den "Pinfliess", das Fischwasser and die Hofstatt zu Alerspurg und 500 fl ihren ganzen Besitz zu Frickenhofen(2), nämlich 1) den Hof, auf dem der junge Piderman sitzt. 2) das "Sellehen", auf dem der Salmon sitzt. 3) das Sellehen, auf dem der Schaller sitzt. 4) den grossen und kleinen Zehnten, den Herr Friderich von Haydeck dem Gotteshaus eignete. 5) ihre ganze Holzmark daselbst, an der "Greften" und zu Frickenhofen. Bürgen mit Leistungspflicht zu Amberg: Hilpolt Mendorffer zu der Adelpürg (bei Clopfenberg Opf); Chunrat Michelsperger, Landrichter zu Amberg; Purckart Hofner zu dem Newenmarckt; Ott Seft der Junger, Richter zu Pfaffenhofen; Hainrich Liebenecker zu dem Haimhoff; Hans Mendorffer zu Puch. Ms: die 6 Bürgen.
6012. Mai 1502Schaller Ägidius aus Ingolstadt, Notar und Kleriker in NeuburgÄgidius Schaller von Ingolstadt, Notar und Kleriker, bestätigt, daß bei ihm Bernhard Kalbel, Kleriker der Augsburger Diözese, erschienen ist und wünscht, daß er von der Äbtissin von Kloster Neuburg laut des inserierten Vollmachtsbriefes von 1502 IV 28 als Prokurator in der Kirche Unsere Liebe Frau zu Neuburg anstatt des jetzigen Pfarrers, Doktor Johannes Kneyb, eingesetzt wird.
6116. April 1506Schaller Ägidius aus Neuburg, Notar in NeuburgÄgidius Schaller, Notar, bestätigt, daß bei ihm Kunigunde von Steten, Priorin des Klosters Neuburg, als Stellvertreterin der Äbtissin Anna [Gurrin, vgl. die Urkunde von 1490 VII 4] sowie des Konvents, und Johannes Schnöder, Pfarrer zu Zell (1), erschienen sind, um die genannte Pfarrei, die den heiligen Jungfrauen Lucia und Ottilie geweiht ist, an Matthäus Wagner, den derzeitigen Vikarier, zu übergeben. Da die Pfarrei dem Kloster Neuburg inkorporiert ist, erfordert es der Brauch und das Recht (... pristinos laudabiles consuetudines et Iura ... necessaria), daß der neue Pfarrer sich gegenüber dem Kloster zu Gehorsam verpflichtet (fidelem ac obientem esse), seine Pfarrgemeinde mit Abhalten der Messe und Predigen auf dem rechten Weg zu halten verspricht, die Pfarrei aus seinen eigenen Einnahmen unterhält, die Pfarrei selbst innehat und ohne Erlaubnis der Äbtissin nichts weiter verkaufen darf. Als Zeugen sind anwesend: Johannes Hofmann, Propst des Klosters, und Sixtus Schlosser, Bürger zu Neuburg.
6216. Oktober 1507Schaller Ägidius aus Neuburg, Notar in NeuburgÄgidius Schaller, Notar, bestätigt, daß bei ihm Anna [Gurrin, vgl. die Urkunde von 1490 VII 4], Äbtissin von Kloster Neuburg, und Johannes Hertting, Pfarrer zu Joshoven (1), der die dortige Pfarrei zum Heiligen Kreuz resignieren und an Wolfgang Huefnagel, Canonico Matinensi (2) Saltzburgensis diocesis, übergeben will, erschienen sind. Wolfgang Huefnagel, vertreten durch seinen Bruder Georg Huefnagel, gelobt dem Kloster Neuburg, dem die Pfarrei incorporiert ist, Gehorsam zu leisten, seinem Pfarrvolk mit Messe lesen und Predigen vorzustehen, den Unterhalt der Pfarrei aus eigenen Einnahmen zu bestreiten und kein Eigentum der Pfarrei weiter zu verleihen oder zu verkaufen ohne Zustimmung der Äbtissin.
6330. Dezember 1507Schaller Gilg aus Neuburg, Notar in NeuburgGilg Schaller, Notar, bestätigt, daß bei ihm Anna [Gurrin, vgl. die Urkunde von 1490 VII 4], Äbtissin von Kloster Neuburg, und Leonhard Stöpperger, Pfarrer zu Tunckltzhausen (1), erschienen sind, um das vorliegende Notariatsinstrument aufzurichten, in dem der genannte Pfarrer für die Verleihung der Pfarrei sich zu Gehorsam gegenüber dem Kloster verpflichtet, sowie zur Einhaltung seiner Pflichten als Seelsorger und zur jährlichen Zahlung von einem halben Pfund Pfennig.
641453-1491Schaller Herrmann aus Zerzabelshof, Besitzer ZerzabelshofAussiger Platz 1-6 Loeffelholzscher Herrensitz / Mettingh-Schloss Baujahr: vor 1365, im Zweiten Weltkrieg teilweise zerstört; Ehemalige Besitzer: vor 1344 Waldstromer von Reichelsdorf, ?–1370 Pfinzing von Henfenfeld, 1370–1396 Waldstromer von Reichelsdorf, 1396–? Stadt Nürnberg, ?–1453 Vornberger, 1453–1491 Herrmann Schaller, 1491–1506 Schütz, 1506–1563 Staiber, Roth, Orting, 1563–1837 Löffelholz von Kolberg, 1837–1853 Johann Christoph Schlee, 1853–1861 Johann Kraußer, 1861–1906 von Mettingh, 1906–1912 Leonhard Haas, nach 1912 wurde das Anwesen aufgeteilt; der 1. FC Nürnberg kaufte große Teile der Flächen für seinen Sportpark
651453Schaller Herrmann aus Nürnberg, Forsthuber442 war die Forsthube anscheinend der Frau oder Witwe eines Rudolf Steiner vererbt, die das Lehn-gut 1447 an Heinrich Vornberger veräußerte. Dessen Erben traten die Forsthube 1453 an Hermann Schaller ab.
661453-1486Schaller Sebald aus Nürnberg, ForsthuberHermann Schaller ab. Ihm folgten ein Sebald und 1486 Georg Schaller.
671486-1491Schaller Georg aus Nürnberg, ForsthuberGeorg Schaller. Nach dessen Tod stießen die Testamentsvollstrecker das Erbe 1491 an den Nürnberger Bürger Hans Schütz ab
6821. Nov 1468Schaller Jörg (Georg) aus Nürnberg, Erbförster Nürnberger WaldNotariatsinstrument des Peter Sam von Neunkirchen auff dem Prannt: Die Erbförster Nürnberger Waldes Laurenzer Seite mit Namen Peter Mendel, Niclas Paumgartner, Hanns Wirt, Hanns Ruel, Herman Seydenschuster, Lorentz, dessen Sohn, Hanns Koczler, Veit Amman und Jörg Schaller erklären sich, namens des Rates durch Karl Holczschuer, Bürger zu Nürnberg, in Gegenwart Wilhelm Löffelholcz's und Jeronimus Rumels, Amtmanns, befragt, damit einverstanden, dass die Klagen des Klosters Engelthal, dann des Freudenbergers zu Grunsperg und der von Altdorf und der Hofmark daselbst wegen Beschwerung ihrer im Walde berechtigten armen Leute mit Pfändungen zu gütlichem Austrag an Herzog Otto von Neumarkt gebracht werden. - Zeugen: Augustin Taurenfelder und Hanns Ebersperger.
691569Schaller Albrecht aus Nürnberg, Bauer in Schoppershof1569 wird der Schoppershof an Georg Gösßwein verkauft. Anlässlich des Kaufs wird an 2.Stelle Albrecht Schaller als Hofbesitzer geführt mit einer ausführlichen Beschreibung seines Besitzes: Bauernhof, Stadel, Schupfen, Milchgruben, Stallung, Schweinstall, Brunnen, Backofen, Beständerherberg mit Feuerstelle, Garten, Feldung, Paumen und Wißflecklein mit 8 Morgen. Acker 12 Morgen am Heckengäßlein, Acker 8 Morgen am Heroldsberger Weg, Acker 8 Morgen an der Schoppershofer Straße. An Gült waren jährlich aufzubringen: 8 Sü und 4 Weizen Korn, Sü Gerste,120 Eier, 8 Käs oder 9 Pfennig für einen.4 Herbsthühner 4 Faßnachtshühner und 2 Hennen zusätzlich, wenn die Herberg belegt. (1589 hat diesen Zinnst oder Herberg bewohnet Georg Besoldt) Da die Gült den Abgaben des Hans Zoll entspricht, handelt es sich um den selben Hof. Zum Schoppershof zählten 1569 folgende Besitzer: Georg Apel (Hof 1), Albrecht Schaller, Lienhardt Besoldt (Hof 3 mit 6 Sü Korn und 6 Hennen, zusätzlich 2 Hennen wenn die Beständerherberg mit einer Mannschaft belegt). Hannß Ziegler Sohn des Erhardt Ziegler vom Weigelshof (oo Barbara) und Georg Gärtner.
701545Schaller Hans aus Nürnberg, Gärtner1545 Hans Schaller verkauft für 100 fl. 3 mg Acker a.d. Hirßfeldt an Claus Murr. (Gvb 1545 S 60.89'). 1555 Quittung des Rückkaufs der Ww des jetzt + Hans Schaller.
711548Schaller Hans aus Nürnberg, ? im Garten h.d. Vesten wohnhaft1548 Hans Schaller im Garten h.d. Vesten wohnhaft und Margaretha, sein Eheweib verkaufen die 'Pfann'chen Wiesen' in Großreuth an Claus Murr, Wirt und Bürger zu Nürnberg. Gatterzins 3 fl., 2 Tagwerk für 50 fl. (63.071)
721569Schaller/Rot(h) Albrecht aus Nürnberg, Pächter1569 Albrecht Rot, genannt Schaller tritt als Pächter auf. Hans Zoll ist 1569 nicht mehr erwähnt.
731573Schaller Albrecht aus Nürnberg hinter den Vesten, Verkäufer von Acker1573 Schaller Albrecht verkauft Gärten hinter der Vesten (88.204)
741574Schaller Albrecht aus Schoppershof, Hofbesitzer1574 Schaller Albrecht besitzt Hof zu Schoppershof (90.138)
75ca 1465Schaller HansMarried: Reli BEF 1492 Children Has Children Hans Schaller b: ABT 1505
7622 Jul 1552Schaller Albrecht aus Nürnberg, Täufling St. SebaldChristening: 22 JUL 1552 Nürnberg St. Sebald
77nach 1587Schaller Albrecht aus Schoppershof, gest.[Ancestry]
78Scalarii Fam. aus EnglandProtokolle aus dem House of Commons von 1647
793 Dec 1331Schaller Fritz aus Wachstein (Theilenhofen), Käufer einer GültFriedrich, Konrad, Kraft und ihre Geschwister verkaufen an Ulrich den Strobel und Fritz den Schaller mit einer Fertigungsfrist von einem Jahr eine Gült von 1 lb Heller zu Wahstayn um 14 lb Heller. - Bürgen: Abt Konrad [Lenzauer 1323-1333] zu Wiltzeburg, Hermann der Vorster, Bürger zu Wizzenburg. - Siegler: Abt Konrad, die Aussteller haben kein eigenes Siegel.
801565Schaller Ismaria aus Augsburg, Braut#1085 Schaller, Ismaria, aus Augsburg, Tochter des Elias Schaller, Bürger in Augsburg. heiratet 1565 [Ahnenliste des Mathematikers Gottlob F r e g e, 1848-1925 (Entwurf)]
811565Schaller Elias aus Augsburg, Brautvater#1085 Schaller, Ismaria, aus Augsburg, Tochter des Elias Schaller, Bürger in Augsburg. heiratet 1565 [Ahnenliste des Mathematikers Gottlob F r e g e, 1848-1925 (Entwurf)]
821413Schaller Claus I aus Augsburg, Weber / HausbesitzerAls Besitzer eines kleines Hauses in der Vorstadt erscheint ab 1413 der Weber Claus (I, † 1444/45).
831420/25-8.1.1494Schaller Claus II aus Augsburg, Weber, Ratsmitglied, Bürgermeister/StadtpflegerSein einziger Sohn Claus (II, * um 1420/25, † 8.1.1494) erbte 1448 ein Anschlagvermögen von 339 fl. 1457 kam er als Zwölfer der Weber in den Großen, 1464 in den Alten Rat. Der Wechsel Thomas Ehems in die Kaufleutezunft ebnete ihm den Weg in den Kleinen Rat (1467) und den engeren Führungszirkel (1468). Wie seine Ämter 1476/78 erkennen lassen, zählte er zu den Gegnern von Ulrich Schwarz. In der politisch labilen Übergangsphase nach dem Sturz von Schwarz war er offenbar der geeignete, auch von der Ratsoligarchie akzeptierte Repräsentant des Zunftbürgertums, dem man zutraute, die Wogen zu glätten. 1480 wurde er erstmals zum Bürgermeister (Stadtpfleger) gewählt. Nach Wiederwahl 1482 und 1484 erscheint er noch bis 1489 im engeren Führungszirkel, zog sich danach aber aus der großen Politik zurück. Obwohl als ’Weber’ bezeichnet, hatte er das Handwerk wohl schon Mitte der 1460er Jahre nicht mehr ausgeübt: Belege für Bleichspekulationen lassen eine Tätigkeit als Verleger vermuten, 1467-1476 erscheint er auf der Nördlinger Messe.
841506Schaller Claus III aus Augsburg, HändlerDeutlich wird der Übergang zum Handel bei seinem Sohn Claus (III, † 1506/07), der eine Tochter des bischöflichen Kanzlers Johann Laucher heiratete und 1498 ein Anschlagvermögen von 3600 fl (102. Stelle) versteuerte. Nach 1510 ist bei der Witwe deutlicher Vermögensrückgang erkennbar (Töchteraussteuern?); der Sohn Claus (IV) blieb unbedeutend.
851441Schaller Heinrich aus Augsburg, Bruder von Claus Ieines Heinrich Schaller, der 1441 als Bruder des Claus (I) erwähnt wird.
861479Schaller Johann I aus Augsburg, WeberStärker hervor traten nun die Söhne des ab 1479 fassbaren Webers Johann (I, † 1498/1503). Seine Beziehung zur Familie des Bürgermeisters ist nicht geklärt; wahrscheinlich war er Nachkomme eines Heinrich Schaller, der 1441 als Bruder des Claus (I) erwähnt wird.
871500Schaller Claus IV aus Augsburg, unbedeutendder Sohn Claus (IV) blieb unbedeutend.
881516-1573Schaller Johann II aus Augsburg, Rat, Siegler, Faktor, GeschäftsmannDer ab 1516 genannte Sohn Johann (II, † 1573) saß 1543-1547 im Rat und zählte 1545/46 als Siegler zum engeren Führungszirkel. 1533-1545 war er Faktor der Haug-Linck-Langnauer, 1549/50 betrieb er Geschäfte mit Caspar Kron.
891518-1558Schaller Marx aus Augsburg, Mehrer, Rat, GeschäftsmannDer ab 1518 fassbare Sohn Marx († 1558) gelangte durch Heirat mit Anna Welser 1523 auf die Herrenstube, 1549 wurde er als Mehrer Mitglied im Großen Rat. In den 1530er Jahren Geschäftskontakte zu den Fuggern.
901545Schaller Lukas aus AugsburgEin weiterer Sohn war vielleicht Lukas († 1545), der zuerst in den Diensten der Herwart und Baumgartner stand und ab 1532 ebenfalls für Haug-Linck-Langnauer arbeitete.
911570Schaller Matthäus aus Augsburg, städtischer WerkmeisterSchallerstraße: Benannt nach Matthäus Schaller, der um 1570 als städtischer Werkmeister die Augsburger Brunnenwerke erweiterte.
921525Schaller Erhard aus Feuchtwangen, Pfarrer an der St. Johannis- oder Stadtkirche Feuchtwangen
931505Schaller Hans aus Ansbach, Chorherr des Stifts FeuchtwangenHans Schaller von Ansbach 1505.
941613Schaller Friedrich aus Feuchtwangen, Decane und Stiftsprediger oder erste Pfarrer seit der Auflösung des Stifts FeuchtwangenFriedrich Schaller 1613.
951066de Scalerius Hugh aus England, Kommandant... was named Hugh; to distinguish him from other who might be called "Hugh" he was known as Hugh de Scalerius, because he weas commander of the soldierts whose duty was to climb over fortress walls, as soon as ...
961245de Eschalers Theobald aus EnglandTEdbald de Eschalers gave Lands to the Monks here, whose Deed concludes—Et quoniam ego Sigillum non babui, petitione-meâ Do∣minus meus Stephanus hanc donationem meam sub Sigillo suo confirmavit. Other Benefactors to this House were Roger de Clare Earl of Hertford, William de Albiney Brito, and Peter de Montefort, which last by his Deed dated at Presion
978.9.1297des Eschalers Johannes aus Cambridge, RitterScalariis or Scales, John de, (Johannes des Eschalers) Eschalers, Johannes des ... summoned from the County of Cambridge to appear with horses and arms, at a Military Counil at Rochester before Edward, the King's Son and Lieutenant in England, on Sunday the Nativity of the Virigin, 8 Sept 25 Ed. I
986.12.1297des Eschalers Johannes, RitterEschalers, Johannes des ... summoned to perform Military ervice in person against the Scots. -- Muster at Newcastle-upon-Tyne, on the feast of St. Nicholas, 6 Dec. 26 ED. I.
9925.5.1298des Eschalers Johannes, RitterEschalers, Johannes des ... summoned to perform Military Service in person against the Scots. -- Muster at York, Whitsunday, 25 May, 26 Ed. I.
1001282-1302de Scalariis Robert, Ritter, Parlamentarier, BaronScalariis or Scales, Robert de, (Robertus de Scales, Scalariis, Skalariis, Descales) ...
10112.2.1305de Scales Robert aus Newsells / Barkway, Hertfordshire, Mitunterzeichner Brief an PapstScales, Robertus de ... by the style and title of DOMINUS DE NEUSELES (Newsells), joins in the letter addressed to the Pope, on the part, as well of the persons named therein, as of the "Communities" of England -- Dated at Lincoln, 12 Feb 1300 29 Ed. I
1021307de Scaleariis Robert (Son), Parlamentarier
1031296-1301de Scalariis / Eschalers Thomas aus Cambridgeshire (?), Knight of the Shire, ParlamentarierBem: da es keinen Eintrag nach 1307 gibt ist das ein starkes Indiz dass die Eschalers Weggefährten von Edward I waren. Die Königsfamilie sprach noch normannisches Französisch - daher "Deschaler".
1041225de Scalers BrianWe note too a Brian de Scalers (otherwise Brien de Eschalers) who witnessed a charter of the archbishop of Armagh and made a grant to St Mary'y, York, and to its dependeants at St Bees and Nendrum, oof a carucate of land near Ballydargan (par. Bright, bar. Lecale Upper)
105abt 1160de Eschalers Stephen, Lord of Caxton304. Juliana, wife of Stephen de Eschalers, grants to the Monks of St. Neot's the herbage, &c. in the manor of Caxton, on the body of Stephen being buried in their Priory. f. 75b.
1061154de Eschalers Juliana304. Juliana, wife of Stephen de Eschalers, grants to the Monks of St. Neot's the herbage, &c. in the manor of Caxton, on the body of Stephen being buried in their Priory. f. 75b.
107de Eschalers RichardRichard de Eschalers confirms the grants of his ancestors. f. 75 b.
108de Eschalers William aus Caxton, Cambridge?306. William son of Stephen de Eschalers, on the day of his father's death, confirms all the lands in the manor of Caxton. f. 76.
1091357Schaller Herman aus Nürnberg, Weinrufer2. Berufsname für einen Ausrufer. In Nürnberg ist z.B. a. 1357 ein »Weinrufer« Herman Schaller belegt, der den Preis des Weins öffentlich auszurufen hatte.
1101299dictus Schaller Bauer aus Elsaß, BauerEin Bauer dictus [genannt] Schaller ist i.J. 1299 im Elsass überliefert.
1111267Schaler Peter aus Basel, bedeutender Basler Politiker... Sie wird mit dem Kreuzzug zusammengebracht, den Basler und Elsässische Ritter unter Beteiligung des bedeutenden Basler Politikers Peter Schaler, des späteren Auftraggebers von Konrads [von Würzburg] Roman "Partonopier und Meliur", im Jahre 1267 unternahmen.
1121260Schaler Hemmann aus Basel, Ritter und KreuzzugführerAuf einer späteren Kreuzfahrt im Jahr 1260 mahnten die Ritter Siegfried Mönch und Hemmann Schaler zu Basel die Ritterschaft zu Basel, im Sundau und Elsaß zu einem Zuge, welchen sie an der Zahl fünfhundert wirklich ausführten. Das heilige Grab wurde von Hemmann Schaler von Basel so reichlich beschenkt, daß man dort der Schalern Wappen an der Wand in der Kapelle anbrachte, wo dasselbe noch lange Zeit geblieben ist.
113Schaler Hemmann aus Bencken... öfters nur Hemmann oder Franz von Laimen genennet worden...
1141496?Schaler Franz aus Laimen (Basel), Besitzer von halb BenckenDessen ohngeacht wollten dennoch die Grafen von Thierstein nicht vollkommen zugeben, daß Franz Schaler von Laimen als Eigentümmer des einen halben Anteils an Bencken sollte angesehen werden.
1151519Schaler Thommann aus Biel-Bencken, Junker/DorfbesitzerJunker Thomann Schaler, welcher in dem Jahre 1519. Biel=Bencken besessen, hat zu selbiger Zeit von der Stadt Basel eine Summe Gelds aufgenommen, deren Zinse von dem Schlosse und Gut allda zu entheben stuhnden.
1161522Schaler Catharina aus Laimen (Basel), GemahlinSeine Gemahlin ware Catharina von Laimen, geborne von Surlin, welche mit ihm in dem Jahr 1522. noch eine Summe Gelds auf den Hof und beyde Dörfer Biel nd Bencken von der Stadt Basel empfienge.
11712??Schaler Hermann aus Basel, Ritter, Kreuzfahrer... daß einige derselben auch denen Creutzzügen in das gelobte Land beygewohnet hätten, also daß das Schalerische Wappen von dem Ritter Hermann in der Kapelle bey dem Grabe Christi zu Jerusalem, in dem 1629. Jahre zu sehen ware.
11828.09.1580Schaller Johannes (Hans) aus Schoppershof (b. Nürnberg)Johannes (Hans) SCHALLER (der Ältere), Bauer, geboren in Schoppershof, getauft (ev.) am 28.09.1580 in Nürnberg Wöhrd, gestorben in Ketzerhof mit 68 Jahren, bestattet am 22.11.1648 in Nürnberg Wöhrd
11915??Schaller Walchung, Catarina, Elisabeth, Hans, Heinrich, Caspar, Barbara, Sebastian, Thomas, Veith, Wolgang, Martha, Vincenz aus Prandlhof und Engelstein, FamilieDie Löbliche Herren Herren Stände Deß Ertz-Herzogthumb Oesterreich ob der Ennß, Als: Prälaten, Herren, Ritter, und Städte Oder Genealog- und Historische Beschreibung, Von deroselben Ankunfft, Stifft, Erbau- und Fort-Pflantzung, Wapen, Schild, und Helmen, Ihren Clöstern, Herrschaften, Schlössern, und Städten [e]tc., [e]tc, Band 1
1202.1.1413Schaller Gangel aus Ybbs, Verkäufer/Stifter1413, Montag vor Dreikönig (2. Jänner), verkaufen Gangel Schaller und seine Frau Dorothe der Jungfrau Agnes im Frauenkloster zu Ybbs 2 Lehen zu dem Dörfflein mit 14 ß Geld, Lehen von Albrecht von Volckenstorff, um ein Gut. Mitsiegler: Steffan der Weingartner.8 8 Urkundenbuch des Frauenklosters Hl. Geist in Ybbs, Hofbibliothek Wien, 190.
1212.1.1413Schaller Dorothe aus Ybbs, Verkäufer/Stifter1413, Montag vor Dreikönig (2. Jänner), verkaufen Gangel Schaller und seine Frau Dorothe der Jungfrau Agnes im Frauenkloster zu Ybbs 2 Lehen zu dem Dörfflein mit 14 ß Geld, Lehen von Albrecht von Volckenstorff, um ein Gut. Mitsiegler: Steffan der Weingartner.8 8 Urkundenbuch des Frauenklosters Hl. Geist in Ybbs, Hofbibliothek Wien, 190.
122um 1490Schaller Caspar aus Straßburg, Stadtschreiber von Basel und Bern, Theologe, Gefolgsmann von Ulrich ZwingliAm 28. Januar 1518 wurde er als „Notari“ in Straßburg erwähnt: er habe „das burgrecht koufft; wil dienen zum encker“. Am 20. September 1519 sagte er das Burgrecht auf und verließ die Stadt. Am 5. Oktober 1519 erhielt er das Bürgerrecht in Basel geschenkt und wurde so Bürger von Basel. 1519 Zunftkauf zu Weinleuten. Am 8. April 1529 ist er in der Liste der Männer, die die Weinleutenzunft der Basler Wehr stellt. 1523 bis 1532 Stadtschreiber in Basel, gen. „protonotarius civitatis Basiliensis“ (verlor diese Stelle 1534 infolge einer Klage des Herzogs von Württemberg), 1532 wird er Stadtschreiber in Bern. Gab 1538 endgültig sein Basler Bürgerrecht auf.
123um 1460Schaller Leonhard aus Straßburg, SchneiderEr [Caspar Schaller] war Sohn des Straßburger Schneiders Leonhard Schaller.
1241604Schaller Jakob aus Heiligenstein (SW von Straßburg), Theologe und Professor in StraßburgJakob Schaller (auch Jacques oder Jacobus; * 25. Februar 1604 in Heiligenstein; † 24. Juni 1676 in Straßburg) war ein deutscher Philosoph, lutherischer Theologe und Hochschullehrer.
125um 1560Schaller Wolfgang aus Straßburg, Pfarrer und Prediger am Straßburger Münster[Jakob] Schaller war der Sohn des Pfarrers und später Predigers am Straßburger Münster Wolfgang Schaller.
126um 1540Schaller Wolfgang aus Freiberg (Sachsen), Barettmacher, Bürger und GerichtsschöppeWolfgangs gleichnamiger Vater verdiente sich als Barettmacher seinen Lebensunterhalt, wurde Bürger und Gerichtsschöppe in Freiberg.
1271570Schaller Hieronymus aus Nürnberg, Professor in WittenbergSchaller, (Hieronymus) gebürtig von Nürnberg, war Doctor der Atzney=Kunst, und wirde 1570 Professor der Physick zu Wittenberg, nachgehends aber erhielt er daselbst die Procession der Medicin. Er weigerte sich 1574 die Articulos Torgavienses zu unterschreiben, und danckte in eben diesem Jahre, da er das Rectorat verwaltet hatte, selbst ab. Man hat von ihm unter anderen eine an den Melchior Fendius geschriebene Epstel ... In des Carpazovs Analect. Fastor. Z... stehet er in dem Verzeichnisse der Zittauischen Stadt=Physicorum, und kan seyn, daß er allda in dieser Würde verstorben.
12825.2.1604Schaller Jacob aus Heiligenstein, PhilosophZedlers Grosses vollständiges Universal-Lexicon aller Wissenschaften und Künste
1291599Schaller Joh. aus Nordhausen (Thüringen?), Rector in Nabburg, PastorZedlers Grosses vollständiges Universal-Lexicon aller Wissenschaften und Künste
13020.3.1534Schaller Thomas aus Rothdorff bey Blanckenhayn (Weimar), Pastor, Superintendent zu Meiningen1534-1611
1311599Schaller Johannes, Student in Leipzig(aus Nordhausen) studirete zu Leipzig. Wurde anfangs Rector zu Nabburg un der Ober-Pfalz / nachgehends Pastor zu Frau-Peßigen ums Jahr 1599
1327.10.1455Schaller Ulrich aus Rothenburg ob der Tauber, Käufer einer jährlichen Gült von einem Haus in der RödergasseNr. 1061 – 1455 Oktober 7, dinstag nach Franciscen – Ell Burchartin, Bürgerin zu Rotemburg, verkauft an ihren Mitbürger Ulrich Schaller eine jährliche Gült von einem Haus in der Rödergasse. – Ausf. Perg. Stadtgerichtssiegel anhängend, erhalten.
13313.9.1469Schaller Petter aus Ipphof (Iphofen), Quittiert 25 Gulden RenteNr. 49; jetzt Leibgeding 328/3 – 1469 September 13, mitwoch nach Maria natiuitatis – Petter Schaller, Bürger zu Ipphoff, quittiert Rotenburgk über 25 Gulden Rente. – Ausf. Pap. Pet- schaft aufgedrückt des Anthonin Slusselfelder.
13421.9.1461Schaller Ulrich aus Lessach / Burg Burgruine Thurnschall? (Österreich), Kaiser Friedrich III erteilt Lehen1461 September 21, Leoben 315 K.F. belehnt Ulrich Schaller mit einem Gut zu St. Jakob und einem Zehnt von einen Gut an der Schall in Lessach, worauf Schaller selbst sitzt, welche als ehemalige Lehen der Grafen von Görz in der bericht der vergangenen Kriegsläufe an ihn (K.F.) gelangt sind. Er verleiht ihm daran, was er nach Recht zu verleihen hat, jedoch un- beschadet der Rechte von König und Reich sowie anderer und bestimmt, dass der Begünstigte die Lehen nutzen soll als lehens und lannds recht ist. An sannd Matheus tag des heiligen zwelfpoten. KVr: fehlt. Org. im Historischen Archiv des GNM Nürnberg (Sign. Perg. Or. sub dat.), Perg., S ehedem an Ps ab und verloren.
135um 1530Schaller Hans aus Waidhofen (Schrobenhausen), wohl Brautvater09510. SCHALLER Hans, zu Waidhofen, *um 1530, +nach 1588
13615.5.1588Schaller Apollonia aus Waidhofen (Schrobenhausen), Braut04754. SCHWAB Seiz, ref., zu Königslachen, *um 1560, oo Langenmosen 15.05.1588 04755. SCHALLER Apollonia, *Waidhofen um 1560
13718.3.1477Schaller Lorenz, Beisitzer markgräfliches Hofgericht (Albrecht Achilles)Urteilsbrief des markgräflichen Hofgericht in Sachen des Mathes Schaibleyn, Bürger zu Onoltzbach gegen Engelhart Braun, Seitz Weffler und dessen Sohn, zu Biderbach wegen Wasserableitung: danach sollen die Beklagten die Bewässerung wieder herstellen wie sie der Kläger und sein verstorbener Schwiegervater Hermann Stoll hinsichtlich ihrer Wiese unterhalb Biderbach genossen haben. - Hofrichter: Sebastian von Seckendorff, Nolt genannt, nacher Heinrich von Kindsperg: Hausvogt. - Beisitzer: Herr Frank von Mörl, Propst zu Sulenhonen, Ritter Friedrich von Kindsperg, Dr. Lorentz Schaller, Dr. Sigmund Zerer, Dr. Johann Pfotell, Albrecht Stieber, Hans von Talheim, Jörg Zobell, Moritz von Streitberg, Hans Schenck von Schenckenstein, Veit von Vestenberg, hans von Eybe, Hintz Seibolt, Jacob Protzer. - Fürspruch des Klägers: Hans Schenck von Schenckestein. - Der Beklagten: Jacob Protzer. - Siegler Markgraf Albrecht Achilles.
138um 1460Schaller Leonhardt aus Ellwangen, Stiftpfarrer / Vorbesitzer eines DokumentsHandschrift Cgm 483 aus dem Vorbesitz des Herr[n] Leonhart Schaller, Stifftpfarrer zue Ellwangen (auf dem Vorderdeckel genannt).
1391502Schaller Fritz aus Schaffhausen, Kauft Bürgerrecht1502 Bürgerrecht Einkauf: Schaller, Fritz
1401210Schaler Hermann aus Basel, Ritter zum heil. Grabward 1210 Ritter zum heil. Grab
1411243Schaler Peter aus Basel, Blutgerichtsvogtward 1243 Blutgerichtsvogt in Basel
1421366Schaller ? aus Dillingen, Zinspflichtiger (an Bistum Augsburg Dillingen)In der Niwen Stad Primo: der Schaller 2 Haller Zins, 3 ??? (Pfennige?), 50 Eier und 1 Huhn
1431487-1522Schaller Hanns aus Nürnberg, Erbe?Urbar des Klosters St. Egidien: Die erbschaft ist 40 gulden wert. Hanns Schaller, Merten Schaller gibt von 1 morgen acker, mit paumen geseczt 'on hoffler weg' 2 vasnachthein und in Ponnen hof
1441487-1522Schaller Merten aus Nürnberg, Erbe?Urbar des Klosters St. Egidien: Die erbschaft ist 40 gulden wert. Hanns Schaller, Merten Schaller gibt von 1 morgen acker, mit paumen geseczt 'on hoffler weg' 2 vasnachthein und in Ponnen hof
1451457Schaller Caspar aus de castroUrbar des Klosters Zwettl: (831.) Caspar Schaller de castro (d) 32 d
1461490Schaller Eberhard aus Graz, Zinspflichtiger für Haus(S61) Eberhard Schaller um 1490 (S62) Eberhart Schaller zinste damals von einem 'Haus an der Kretz' jährlich 52 Pfennige.
1471395Schaller Anna aus Purkenhof, Wohltäter der Pfarrkirche1395 traten Anna Schaller vom Purkenhof und ihre Söhne, Thomas und Hans, als Wohltäter der Pfarrkirche auf. Die kleinadelige Familie der Schaller gelangte im 14. Jahrhundert durch das Burggrafenamt von Weitra zu Ansehen und großem Wohlstand.
1481395Schaller Thomas aus Purkenhof, Wohltäter der Pfarrkirche1395 traten Anna Schaller vom Purkenhof und ihre Söhne, Thomas und Hans, als Wohltäter der Pfarrkirche auf. Die kleinadelige Familie der Schaller gelangte im 14. Jahrhundert durch das Burggrafenamt von Weitra zu Ansehen und großem Wohlstand.
1491395Schaller Hans aus Purkenhof, Wohltäter der Pfarrkirche1395 traten Anna Schaller vom Purkenhof und ihre Söhne, Thomas und Hans, als Wohltäter der Pfarrkirche auf. Die kleinadelige Familie der Schaller gelangte im 14. Jahrhundert durch das Burggrafenamt von Weitra zu Ansehen und großem Wohlstand.
1501380Schaller Niklas aus Purkenhof, SchallerNach 1380 wurden Michel aus dem Steinbach und Niklas der Schaller (von Purkenhof bei...)
1511400Schaller Niklas aus Weitra, Burggraf von WeitraEbenfalls um 1400 wurde der Burggraf von Weitra, Niklas der Schaller zu Engelstein, mit dem Dorf samt der nie-...
1521442Schaller Kaspar aus Engelstein, Ritter... als Besitzer von Engelstein..., um 1421 die Familie der Schaller v. Purken(-hof) deren Angehörige als Burggrafen von Weitra zu Vermögen und Ansehen gelangt waren. 1442 belehnte Reinprecht v. Wallsee, als Rechtsnachfolger der Kuenringer, den Ritter Kaspar Schaller mit der Feste Engelstein, ...
1531581Schaller Isaak aus Zeitz, Mörder...1581 Isaac Schaller von Zeitz hat in Wriezen Martin Ragnuß von Wittstock "mit dem Messer vom Leben zum Tode gebracht" und war nach dem Mord geflohen. Was daraus geworden, weiß man nicht.
1541104von Schala Sieghard I. (IX.) aus Schallaburg, Graf von Schala und Burghausen, Pongau und ChiemgauSieghard I. (IX.), † 5. Februar 1104 in Regensburg (ermordet), Graf von Tengling, Graf von Burghausen-Schala, Graf von Pongau und Chiemgau, 1. Vogt von Michaelbeuern, ∞ Ida von Süpplingenburg, † 3. März 1138, Tochter von Graf Gebhard
1551142von Schala Sieghard X. aus Schallaburg, Graf von Schala und BurghausenSieghard X., † 19. Juni 1142, Graf von Schala und Burghausen, 1108 ∞ Sophia von Österreich, † 2. Mai 1154, Tochter von Markgraf Liutpolt II., Witwe von Heinrich, Herzog von Kärnten
1561191von Schala Heinrich III. (II.) aus Schallaburg, Graf von SchalaHeinrich III. (II.), † 22. Juli 1191, Graf von Schala
1571192von Schala Sieghardt XI. aus Schallaburg, Graf von BurghausenSieghard XI., † 27. Oktober 1192, Graf von Burghausen-Schala → Adelsgeschlecht ausgestorben
1581616Schaller Felix aus Nürnberg, HausverkäuferEustachius Karl Holzschiher, des inneren Rats und der Stadt Nürnberg verordneter Baumeister, vertauscht namens des Rats mit Felix Schaller, Bürger und Genanntem des größeren Rats zu Nürnberg, das Ungeldhaus in der Egydiengasse zwischen dem Gäßslein am Eingang und des Cäsar Calandros, dann der Katharina Römerin Häusern gegen das der Predigerkirche gegenüber zwischen dem Poschischen und des Leonhard Schwentendorffer Behausung gelegene Eckhaus [heute Teil des Rathauses, wohl Polizeiwache Theresienstraße 1] unter Daraufzahlung von 2000 Gulden in Münze und 120 Reichsguldengroschen Leihkauf. 1616 Mai 31
1591596Schaller Felix aus Nürnberg, Handelsherr... Im Dezember 1596 gaben die Eheleute Pecht den Handelsherren Wolf Lanzinger und Felix Schaller einen Revers, aus dem hervorgeht, daßdie beiden Kaufleute für die nächsten vier Jahre Pecht und seiner Frau dergestalt zuhilfe kommen wollten, daß ...
1601589Schaller Matthäus aus Augsburg, StadtwerkmeisterMatthäus Schaller, Stadtwerkmeister, 1589 Aufstellung der "Stadtküche" zum Hochzeitsbankett. 1590 Bobingen Wasserturm, Firschgrube, Lokalbesichtigung
1611590-1599Schaller Hieronymus aus Nürnberg, KanzlistStammbuchfragment des Hieronymus Schaller;Papier; 15,8x10, meist ausgeschnitten; Rotschnitt. 11 Einträge.
1621596Schaller Mattheus aus AugsburgDemminge, Georg Engelhardt, ... 1596 wurde Deminger nach einem Schreiben des Anshelm von Handorff, Oberschultheiß zu Bamberg an den Nürnberger Rat, ebenso wie der Breslauer Goldschmied Fabian Nitsch und Mattheus Schaller von Augsburg "einer furgelauffenen Haderung undt beschädigung" beschultigt. Der Rat verlangte von den dreien, sich innerhalb von drei Tagen in Bamberg zu verantworten.
16328.5.1525Schaller Georg aus Nürnberg, ZinngießerSchaller, Georg, Zinngießer, ∞25.5.1525 Barbara, famula (Dienderin) bei Marx Reuter
1641582-1624Schaller Heinrich (Felix) aus Nürnberg, GoldschmiedSchaller, Heinrich (Felix), Goldschmied,gest. 1624 Nürnberg, 1582-1624 Genannter. In den Archivalien über die Ernennung der Genannten wurde er als Goldschmied bezeichnet. Über seine Tätigkeit als solcher liegen keine Nachrichten vor, später Privatier.
1651513Schaller Leonhard (Lienhard) aus Nürnberg, GlaserSchaller, Leonhard (Lienhard), Glaser, wurde 1513 Bürger.
1661546Schaller Otto aus Nürnberg, FeuerschloßmacherSchaller, Otto, Feuerschloßmacher, wurde 1546 Bürger.
16722.4.1398Schaller Hanssen aus Nördlingen, ZeugeAnna die Döttin, Witwe des Friderich desz Dötters, Bürger v. Nörlingen ((1)), u. deren Sohn Hainrich Dotter verkaufen ihren dem Hochstift Regensburg lehenbaren Zehnt in Fünfstatt, ein dortiges Lehen, das früher der Stehelein innehatte, u. eine dortige Sölde, die Fritz Albrecht innehat, u. die sie alle v. Conradt dem Knollen aus Gaußheim erworben hatten, für 300 fl rh an Seifriden von Wembdingen ... zu Ottingen; Hannsen Mayr, Bürger von Nördlingen; Hannsen den Schaller, Bürger von Nördlingen
1681533-1536Schaller Fam. aus Nürnberg, WappenNürnberger Geschlechterbuch, sog. Hallerbuch, angelegt durch Konrad Haller den Älteren 1533-1536. Enthält wohl auf Bl. 357: Heyd, Trautskirchner, Castner von Amberg, Schaller, Schopper.
1691463Schaller Lorentz aus Nürnberg, LandschreiberDes Landschreibers D. Lorentz Schaller Bestrafung
17014.2.1557Schaller Benedict aus Augsburg, StadtsteuerbegünstigterBenedict Schaller von Augspurg stellt der Stadt Nürnberg Quittung aus über 50 fl. Stadtsteuer. Siegler: Georg Prew Reichsstattvogt zu Augsburg. Siegelzeugen: Gall Kornmann, Symon Reichart zu Augsburg.
1711559Schaller Benedict aus Augsburg, StadtsteuerbegünstigterBenedickt Schaller zu Augspurg stellt der Stadt Nürnberg Quittung aus über 50 fl. Stadtsteuer. Siegler: Georg Preu Reichsstattvogt zu Augsburg Zeugen: Adam Schneider, Michel Raming.
1721.12.1565Schaller Benedict aus Augsburg, ehemaliger StadtsteuerbegünstigterKaiser Maximilian II. verschreibt dem Ernst Gassner Hofkanzleischreiber 50 fl. Nürnberger Stadtsteuer, die vorher Benedict Schaller besessen hatte, doch ohne Präjudiz für die Freiheiten der Stadt Nürnberg.
1737.8.1556Schaller Benedict aus Augsburg, Plattner und HarnischvergolderKaiser Karl V. stellt der Stadt Nürnberg einen Revers aus, dass seine Verschreibung von 80 fl. Stadtsteuer aus den Joerg Geuder inne gehabten 100 fl. an den Plattner und Harnaschübergulder (Harnischvergolder) Benedict Schaller ihren Privilegien keinen Abbruch tun solle.
1747.8.1556Schaller Benedict aus Augsburg, Plattner und HarnischvergolderKaiser Karl V. teilt der Stadt Nürnberg mit, daß er dem Plattner und Harnaschübergulderer (Harnischvergolder) Benedict Schaller von den 100 fl. Stadtsteuer, die worden Georg Geuder inne gehabt hatte, 50 fl. auf Lebenszeit verschrieben habe.
17514.2.1516Schaller Steffan aus Nürnberg, VerkäuferHanns Walther erklärt, aus dem von Steffan Schaller erkauften Garten, vor dem Thirgartner Thor, bey den siben Creutzen zwischen Martin und Enndres Schaller Gärten gelegen, den Kindern des Johann Letscher, beider Rechte Doktor, einen jährlichen Zins zahlen zu wollen. - Siegler: Hans Kleberger, Lienhart Barbart.
17614.2.1516Schaller Martin aus Nürnberg, GartenbesitzerHanns Walther erklärt, aus dem von Steffan Schaller erkauften Garten, vor dem Thirgartner Thor, bey den siben Creutzen zwischen Martin und Enndres Schaller Gärten gelegen, den Kindern des Johann Letscher, beider Rechte Doktor, einen jährlichen Zins zahlen zu wollen. - Siegler: Hans Kleberger, Lienhart Barbart.
17714.2.1516Schaller Enndres aus Nürnberg, GartenbesitzerHanns Walther erklärt, aus dem von Steffan Schaller erkauften Garten, vor dem Thirgartner Thor, bey den siben Creutzen zwischen Martin und Enndres Schaller Gärten gelegen, den Kindern des Johann Letscher, beider Rechte Doktor, einen jährlichen Zins zahlen zu wollen. - Siegler: Hans Kleberger, Lienhart Barbart.
17813.1.1492Schaller Steffan aus Nürnberg, ZinspflichtigerGabriel Nutzel, Schultheißenverweser, und die Schöffen der Stadt Nuremberg erteilen dem Caspar Schlusselfellder, Bürger zu Nuremberg, einen Gerichtsbrief, laut welchem Steffan Schaller nach den Aussagen der Zeugen Wilhelm Hegnein und Hanns Tummer einen jährlichen Zins aus dem Garten vor dem Thirgartner Thor, zwischen dem des genannten Schaller und der Paulusin Garten gelegen, an Caspar Schluselfelder bezahlen muss. - Zeugen: Endres Gewder, Eraßm Haller. - Siegler: das Gericht zu Nürnberg.
17924.1.1463Schaller Thomas aus Nürnberg, ZeugeGumpertus Fabri Kanonikus bei St. Stephan in Bamberg und Generalvikar des Bischofs Georg von Bamberg beurkundet, dass vor dem Tribunal des kaiserl. Notars Nicolaus Christan Dr. Johannes Zenner und Johannes Pirckheymer von Nürnberg durch ihren Redner Conradus Eychelstam gegen Michael Heyder Einwohner Bambergs klagten, der von dem Kardinalpriester Philippus tit. s. Laurenty in Lucina eine Entbindung von geleisteten Eiden erlangt hatte, desgleichen das in der Sache ergangene Urteil. Zeugen: Thomas Schaller, Leonhard Kun, Johannes Molitor. Siegler: der Generalvikar.
18016.5.1448Schaller Ulrich aus Grossbellhofen (bei Schnaittach), BauerWernher von Parsperg, Schultheiß, und die Schöffen der Stadt Nürnberg beurkunden, dass Heintz Seydel vor ihnen im Gericht erschienen ist und mit Berchtold Nueczel und Conrad Pawmgartner bezeugt hat den Kauf von einem Gut zu Pellhofen, sechs Södengütlein daselbst, welche zur Zeit Heincz Kepff, Ulein Roesner, Cuncz Weber, Ulrich Schaller, Ott Wolf und Heintz Schultheiss zubauen, sowie einer Gült aus der "Koetznerin" (Wiese) des Goerglein Schultheiss durch Priorin und Konvent des St. Katharina-Kloster von Gerhaws, Hansen Rummels Wittib, und ihrem Sohn Ulrich unter Einwilligung von dessen Vormündern Francz Rummel, Ulrich Haller und Karl Holzschuher.
18127. 6.1449Schaller Hanns aus Nürnberg, FleischhackerknechtJorg Koler Richter der Stadt zu Nuernberg und die Schöffen Jorg Derrer und Peter Rieter beurkunden das Urteil in der Klagsache des Hanns Schaller Fleischhackerknechts gegen Kuncz Knoll und seine Ehefrau wegen Diebstahlsbeschuldigung. Siegler: der Richter.
1821527Schaller Hannsen aus Nürnberg, ErbeHannsen Schallers Schreiben, juhre das jhenige, darum sein Ahnherr Erhard Holdelt, ein ewiges Licht und Jahrtag zu St. Egidien gestiftet, weil es abgetan und nicht mehr gebraucht, wieder zu geben
18312.11.1374Schaller Fritz aus Wachstein, Inhaber einer HofstattCuncz Reysner und seine Ehefrau Margret verkaufen an das Deutsche Haus zu Ellingen ihr Lehen zu Wahstein (Inhaber: Heinrich Vl), ferner eine Hofstatt (Inhaber: Fricz Schaller) sowie der Symdin hofstatt um 110 lb Heller. - Siegler: der Aussteller.
18414.10.1461Schaller (Laurentius ?), Diener des Markgrafen Albrecht Achilles von BrandenburgDr. Friedrich Mauerkircher, Wilhalm von Truchtlahinge Ritter und Hanns Praytenloer Kanzleischreiber erklären auf Vertrag der Anton Tucher und Martin Holzschuher, dass sie mit Markgraf Albrecht "von Schwabach und ander sache wegen" nichts gehandelt hätten, wie der Markgrafendiener Schaller vorbringe. Archivaliensignatur:
18515.1.1490Schaller Dr. Lorenz, FürsprecherUrteilsbrief des markgräflichen Hofgerichts zu Onoltzpach in Sachen des Herrn Niclas Burger, Pfarrers zu Tannhausen, gegen Herrn Melchior von Newnegk, Landkomtur, wegen der Grundherrschaft über ein angeblich zur Pfarrei gehöriges Gut zu Tannhausen: darnach wird die Klage abgewiesen. Hofrichter: Ritter Jörg von Abßberg, Landhofmeister, vorher der Hofmeister Hans von Eib. - Beisitzer: Herr Veit von Vestenberg, Herr Cunradt von Berlingen, Herr Liepmann von Menßbach, Ritter, Herr Niclas Mulhenheuser, Chorherr, Herr Cunnradt Knortz, Chorherr, Herr Sixt Cantzler, Chorherr, Herr Pauls Stamer, Cantor, Herr Haimrand Straus, Doctor, Jorg von Ehenhaim zu Geiern, Johann Volker, Kanzler, Wilhelm von Bernberg, Heintz Sewbolt. - Fürsprecher: Ritter Ludwig von Eib, Dr. Lorenz Schaller; Dr. Straus (s. o.), der Landhofmeister (s. o.), Johann Volcker. - Vorbesitzer: das Stift Spalt. Früherer Pfarrer zu Tannhausen: Hans Lißner. - Siegler: die Markgrafen Friedrich und Sigmund.
1861583Schaller Fam. aus Nürnberg, WappenSchlußband des Nürnberger Wappenbuches von 1583. Band VII.. Enthält die Wappen der Familien: Bl. 80: Schaller
1871558Schaller Fam. aus Nürnberg, WappenNürnberger Wappenbuch. aus dem Besitz des Heinrich Maximilian Ölhafen. Wappenzeichnungen von dem Maler Paul Reinhart (+ 1587) [Wird am 30. August 1553 Bürger in Nürnberg. (Nrnbg. Bürgerbücher)]. Enhält die Wappen der Familien: Bl. 77: Schaller
1883.3.1519Schaller Laurencius aus Wittenberg, Student in Wittenberg, AugustinermönchImmatrikulationsliste Wittenberg: Fr. Laurencius Schaller augustanus conuentus Noue ciuitatis 3 Marcij.
18920.10.1518Schaller Bartholomeus aus Ehrenfriedersdorf, Student in WittenbergBartholomeus Schaller de Erenfriedesdorff Dioc. Misnen. 20 oct.
19020.10.1518Schaller Caspar aus Ehrenfriedersdorf, Student in WittenbergCaspar Schaller d' Erenfridesdorff Dioc. Misnen. 20 oct.
19120.10.1518Schaller Hieronimus aus Ehrenfriedersdorf, Student in WittenbergHieronimus Schaller d'Erenfridesdorff dioc. Mis: 20 oct:
192um 1500Schaller Martin aus Ehrenfriedersdorf, Fundgrüber... des Fundgrübers Martin (Merten) Schaller aus Ehrenfriedersdorf
193um 1530Schaller Wolf aus Ehrenfriedersdorf, BergbauunternehmerWolf Schaller (* vor 1530 in Ehrenfriedersdorf; † nach 1536) war ein Bergbauunternehmer aus dem Erzgebirge. Er gilt neben seinem Bruder Barthel Schaller als einer der Mitbegründer der Bergstadt Platten auf dem Kamm des Erzgebirges, nachdem dort von ihnen Zinnerzvorkommen entdeckt worden sind.
194Schaller Bartholomäus aus Ehrenfriedersdorf, BergbauunternehmerEr gilt neben seinem Bruder Barthel Schaller als einer der Mitbegründer der Bergstadt Platten
1951543Schaller Bartholomäus aus Annaberg-Buchholz, GegenschreiberDer Wehrzettel, gewissermaßen die Schenkungsurkunde, datiert vom 3. Juli 1543, zeigt die schöne, regelmäßige Handschrift Barthel Schallers, 2) damaligen Gegenschreibers in Buchholz, und ist von diesem unterschrieben.
196Schaller Isaak, kurfürstlicher LeibarztBartolomeus Schaller, geb. zu Ehrenfriedersdorf, Vater des kurf. Leibarztes Isaak Sch., bezog Sommer 1508 die Universität Leipzig.
1971508Schaller Bartholomäus aus Ehrenfriedersdorf, Student in LeipzigBartolomeus Schaller, geb. zu Ehrenfriedersdorf, Vater des kurf. Leibarztes Isaak Sch., bezog Sommer 1508 die Universität Leipzig.
1981527-1529Schaller Bartholomäus aus Annaberg-Buchholz, Hüttenschreiber des Kurfürsten und Richterdaß Barthel Schaller, der spätere ruhige, besonnene Hüttenschreiber des Kurfürsten und Richter (1527-1529), dessen Sohn noch später die Stelle eines kurfürstlichen Leibarztes in Dresden bekleidete, erregt von der verhetzenden Predigt, mit der Faust aufschlug und durch die Kirche rief: "es werde nicht besser, man schlage denn mit Fäusten drein"!
1991535Schaller Wolf aus Bergstadt Platten, GerichtsschöppeWolf Schaller war federführend und einer der ersten Gerichtsschöppen
2001533Schaller Wolf aus Ehrenfriedersdorf, Gründer und erster Ansiedler von PlattenSchaller Wolf, aus Ehrenfriedersdorf stammend (sein Vater ist der Fundgrübner Merten Scha. gest. vor 1530 Buchholz), ist mit seinem Bruder der Gründer und der erste Ansiedler von Platten (1533 zahl er den Zinnzehnten nach Schwarzenberg für seine Gruben Kießzeche und Kaltenbrünnlein "auf der Platten"); das geht ganz unzweifelhaft aus einer Eingabe der Brüder Wolf und Barthel Schaller an den Kurfürsten 1534 hervor, sie bitten um geldliche Unterstützung, da "uns beiden Brüdern der liebe Gott als fleissige bergsuchende Leute aus göttlicher Gnadre im rauhen wilden Wald aufm Plattenberge ...
20110.4.1547Schaller Frau aus Annaberg-Buchholz, Frau von Bartholomäus SchallerMelanchthons Schmerz um seine fern in Preußen verstorbene Tochter [Anna Sabinus] wurde durch Schallers Trauerbrief [über den Tod seiner Frau] noch verstärkt.
20210.4.1547Schaller Isaak aus Annaberg-Buchholz, Sohn von Bartholomäus SchalleSchaller soll seinen Sohn Isaak noch bei sich behalten und seinen zweiten Sohn [Israel] in den Krieg ziehen lassen, wenn dieser es will, denn der Wehrdienst wird ihn zähmen
20310.4.1547Schaller Israel aus Annaberg-Buchholz, Sohn von Bartholomäus SchalleSchaller soll seinen Sohn Isaak noch bei sich behalten und seinen zweiten Sohn [Israel] in den Krieg ziehen lassen, wenn dieser es will, denn der Wehrdienst wird ihn zähmen
20413.9.1544Schaller Isaak aus Annaberg-BuchholzMelanchthon an Bartholomäus Schaller [in Buchholz]. Schaller soll seinen begabten Sohn Isaak nicht der Wissenschaft entziehen. Isaak Schaller studierte seit 1541 in Wittenberg. Wohl 1542 wird sein Sohn Israel nach Hause geschickt... Erst am 17.8.1546 verläßt Isaak die Universität Wittenberg, nachdem er den Magistergrad erlangt hat.
2051582Schaller Isaak aus Dresden, kurfürstlicher LeibarztChurfürstliche bestalte Leib-Aerzte: Paulus Luther, Filius D. Martini Lutheri. Johann Gobell. Sigismund Kohlreuter und Isaac Schaller / alle Viere der Arznen Doctores.
20625.1.1543Schaller Hieronymus aus Nürnberg, ArztDa Melanchthon von Schallers Sohn Isaak erfuhr, daß ein Bote zu Schaller reist, spricht er ihm sein Beileid zum Tode seines Bruders, des Nürnberger Arztes Hieronymus Schaller, aus. Hieronymus Schaller starb bald nach 20.12.1542, vgl. H. Burger, Nürnberger Totengeläutbücher 3 (1972), 103 Nr. 2645.
20722.3.1522Schaller Bartholomäus aus Annaberg-Buchholz, Bruder von HieronymusSch.s Bruder Hieronymus hat Lungenentzündung. M. bittet Sch., eilends zu kommen, da er seiner Anwesenheit einen großen Einfluß auf die Heilung zuschreibt, oder wenigstens seinen Bruder Caspar zu schicken. Auch M. ist nicht gesund. Grüße an Frau und Brüder [Caspar und Wolf].
2081373Schallermann Johannes aus Soest, KlerikerJohannes Schallermann stammte aus einer Bürgerfamilie in Soest in Westfalen und war Kleriker der Erzdiözese Köln. Geboren ist er im Jahre 1373, vielleicht als Sohn jenes Johann Schallermann, der im Jahre 1364 als Bürger im ...
2091433Schallermann Johannes aus Gurk, BischofJohannes Schallermann stammt aus einer Bürgerfamilie aus Soest in Westfalen... Zur Überraschung aller ernannte der Papst am 28. Januar 1433 den bereits betagten Johannes Schallermann zum neuen Gurker Bischof.
2101364Schallermann Johann aus Soest, BürgerJohannes Schallermann stammte aus einer Bürgerfamilie in Soest in Westfalen14 und war Kleriker der Erzdiözese Köln16. Geboren ist er im Jahre 137317, vielleicht als Sohn jenes Johann Schallermann, der im Jahre 1364 als Bürger im Soester Bürgerbuch erwähnt wird. Bürger von Schallern kommen schon 1309 vor, und der Familienname weist vielleicht auf die ursprüngliche Herkunft aus dem Bördedorf Schallern hin
2111309Schallern Fam. aus Soest, BürgerJohannes Schallermann stammte aus einer Bürgerfamilie in Soest in Westfalen14 und war Kleriker der Erzdiözese Köln16. Geboren ist er im Jahre 137317, vielleicht als Sohn jenes Johann Schallermann, der im Jahre 1364 als Bürger im Soester Bürgerbuch erwähnt wird. Bürger von Schallern kommen schon 1309 vor, und der Familienname weist vielleicht auf die ursprüngliche Herkunft aus dem Bördedorf Schallern hin
2121399Schaller Hans aus Nördlingen, Siegler1399. Des nehsten Aftermentags nach St. Vitz Tag. Heinz Bißlin zu Möttingen gesessen, beurkundet, daß ihm Oswalt Frickingder und Jeri Frickinger, Bürger zu Nördlingen, seine lieben Herren, ihr Lehen zu Merzingen, das vormals Lutz Sweursee von ihnen hatte, verliehen haben. Siegler: Burkhart von Kochen und Hans Schaller. (Urk. i. Nördl. Arch.) - https://archive.org/details/bub_gb_B0wWAAAAYAAJ
2131421Schaller Hans aus Nördlingen, Verkäufer1421. Wir haben kawfft dem Almusen ein Hofe zu Baldingen..., und den haben wir halben kaufft von Jorg Frickinger und sin Geschwistergiten und halben von Hans Schaller ... (Rechenbuch 1421 i. Nördl. Arch.) -- https://archive.org/details/bub_gb_B0wWAAAAYAAJ
21430.8.1492Schaller Paul aus Zwickau, ViehhändlerBartel Zopff und Paul Schaller aus Zwickau verpflichten sich, gemeinsam mit ihren Gesellschaftern vor dem Rat zu erscheinen und die Streitsache mit Mattes Wegel wegen des Verkafufs einiger Schweine vom Rat oder von den Schöffen entscheiden zu lassen.
2151299Schaller Ulrich aus Nördlingen, Textilverleger und Rat... Textilverleger aus den Kaufleutefamilien heraus, die dann in den folgenden Jahren den Hauptanteil trugen: ...; neu und auf längere Sicht traten ... Hans Schaller, ... ein. Die auffallenden Familienverbindungen zwischen Nördlingen und Nürnberg bzw. Lauingen legen nahe, bereits zu dieser Zeit an ein bewußt aufgebautes Netz von Stützpunkten zu denken, ...
21612xxSchaller Fam.So finden wir Angehörige der Familien Rex, Schaller, ... mit nachweisbarer politischer "Tradition" schon im 13. Jahrhundert, ...
2176.8.1582Schaller Wolfgang aus Freiberg, ArztWolfgang Schaller (* 6. August 1582 in Freiberg; † 21. März 1626 in Wittenberg) war ein deutscher Mediziner.
21817.6.1465Schaller Lienhard aus Bern, BürgerLienhard Schaller, eingesessener Burger zu Bern, stellt dem Inselkloster zu Bern einen Revers aus über die Güter und Einkünfte, die laut testamentarischer Verfügung seiner verstorbenen Gattin Anna Kriech ihm auf Lebenszeit zu leibgedingweiser Nutzniessung zustehen, hernach Benedicta (Benedikta) Kriech, Tochter aus der ersten Ehe von Anna mit Hans (Johann) Kriech, Nonne in der Insel, in gleicher Weise dienen und nach deren Tod dem Inselkloster heimfallen sollen.
21928.9.1394Schaller Johannes aus Bern, SchmiedKunz (Konrad) von Lütiwil, Burger zu Burgdorf, und seine Schwester, Anna an der Brügg, verkaufen an Johannes Schaller, Schmied, und an Michel (Michael) Taler, Pfister, Burgern zu Bern, für 47 Pfund Stebler Pfennige Bernermünze zwei Schupposen zu Lütiwil in der Pfarrei Biglen.
220um 1500Schaller Niklaus aus Bern, Stadtschreiber datiert DokumentPeter Bind (Binden), Burger und gesessen zu Bern, verkauft an Gilian Tüdinger (Düdinger), Pfister, Burger und gesessen zu Bern, für 65 Rhein. Gulden die Hälfte gewisser Güter und Grundstücke in der Dorfmarch von Wangen (Kirchhöre Köniz). Datierung: Natalstil Per Kopie, Wende 15./16. Jahrhundert, von der Hand des Berner Stadtschreibers Niklaus Schaller (Stadtschreiber von Bern 1492 bis 1524)
2211570Schaller Hieronymus aus Wittenberg, AutorConcordia Tvrtvrvm, In Honorem Sacri Nvptialis Clarissimi Viri Hieronymi Schalleri ... & ... virginis Marthæ ... viri Casparis Peuceri ... Filiæ
2221570Schaller Martha aus Wittenberg, Autorin/Tochter Caspar PeucerConcordia Tvrtvrvm, In Honorem Sacri Nvptialis Clarissimi Viri Hieronymi Schalleri ... & ... virginis Marthæ ... viri Casparis Peuceri ... Filiæ
2231541Schaller Caspar aus 01768 Glashütte, PfarrerCaspar Schaller, 1541 Pfarrer in Glashütte, 1544 Pfarrsubstitut in Rabenau, 1547 Stadtpfarramtsvicar in Meißen, 1547 Pfarrer in Fordergersdorf
2241537Schaller Caspar, verarmter MannMartin Luther empfiehlt einen Caspar Schaller an Augustin Hymel (Himmel), Prediger in Colditz: ... hier schick ich Euch, mein werther Augustin, den Caspar Schaller, ... einen frommen armen Mann, ... Durch einen [Bergbau?]Unfall kam er um all das Seine, und ist nun ein Bettler...
2251551Schaller Isaac aus Nürnberg, Astronom, Arzt, Sammler... Might Isaac Schaller have owned this copy of "De Fabrica" when Melanchthon came through Nuremberg in January 1552? We can only speculate.
2261569Schaller Georg, TierbuchmitautorEin neuw Thierbuch : Eigentliche vnd auch gründliche beschreibung allerley vier vnd zweyfüssigen Thieren, vom grossen biß zum kleinsten, sampt derer Art, Wesen, Natur vnd Eigenschafft
2271603Schaller Daniel aus Plauen, Prediger und AutorHarmonia Umbrarum Et Veritatis, Veteris & Novi Testamentorum = Vergleichung und gegeneinanderhaltung der Figurn unnd Schatten des Alten/ und der Warheit und Wesens des Newen Testaments : welcher gestalt das gantze Ceremonien werck im Alten Testament ... allein auff Christum ... gerichtet gewesen/ und im Newen Testament ... erfüllet worden sey ; ... Aus den Büchern Moysis zusammen gezogen/ und in ördentlichen WochenPredigten erkleret
2281588Schaller Daniel aus Plauen, Prediger und AutorEine predigt Vom waren seligma=chenden Erkentnuss Gottes nach sei=nen wesen vnd willen. gethan. Zu Plauen im Voitlande am tage der Heiligen Dreyfaltigkeit Anno 1587. Durch Danielem Schallerum Plauensem Predigern zu Stændel/ Haubtstadt der alten Marck/ Jn Sanct. Marien Kirch. ...
2291617Schaller Daniel aus Plauen, Prediger und AutorSpeculum Patientiae Christianae = Spiegel Christlicher Gedult. Ein Christlicher LeichSermon uber die Wort deß Propheten Jeremiae/ In Klagliedern am 3. Cap. ... : Bey der ansehnlichen Leichbegängnüß Deß ... Levin Ludolphs Von der Schulenburgk/ Dieterichs seligen Sohns/ auff Betzendorff und Alpenburgk/ etc. Welcher zu Stendal/ am Tage Johannis deß Täuffers ... seliglich verschieden. Hernach den 5. Augusti/ im Chor der Stiffts Kirchen S. Nicolai/ ist zur Erden bestetiget worden
230um 1430Schaller Thomas aus Ebrach, kaiserlicher Notar
2313. Feb 1580Schaller Johannes aus Bamberg, Dekan des Stifts St. Gangolf in BambergDie Aussteller quittieren über den Erhalt einer Geldsumme, womit die Empfänger einen jährlichen Zins, den sie ihnen bisher schuldig waren, abgelöst haben. Aussteller: Johannes Schaller, Dekan, und das Kapitel des Stifts St. Gangolf in Bamberg
23216. Jan 1476Schaller Dorothea aus Schweinfurt, Stifterin... dass sie von der verstorbenen Dorothea Schaller von Schweinfurt gehört haben, ...
2339 Apr 1431Schaller Herman aus Nürnberg, Partei in Händlerstreit (?)Hans Tonsus, Sohn des Anthonius und der Agnes Tonsus von Hertzogenbusch in Pravant, der zu Weissenburg von Herman Schaller aus Nürnberg ins Gefängnis gebracht worden war, schwört bei seiner Entlassung Urfehde.
23415 Aug 1506Schaller Hans aus Stetten, Hohenfels, ErbverzichtenderA: Hans Schaller zu Stetten E: Abt Friedrich von Kloster Ensdorf Verzicht auf das Erbrecht an dem Hof von A zu Stetten.
23521 Dec 1465Schaller Friedl aus Ensdorf (Oberpfalz), Kaufleute und SiegelbittzeugenVerkauf eines Guts zu Thonhausen, auf dem Kunzel Schuster aufsitzt und das vom Abt des Klosters Kastl, von Jakob Kawtzenhofer, Wilhelm Mendorfer und Karl Zantner zu Lehen rührt. Kaufleute und Siegelbittzeugen: Ulrich Schewhel und Friedl Schaller.
23614 Mai 1499Schaller N.N. aus Stetten, Hohenfels, HofbesitzerVerkauf der Mannschaft und Obrigkeit auf dem Hof zu Stetten in der Herrschaft Hohenburg, auf dem der Schaller sitzt und auf dem kein Pfleger oder Amtmann von Hohenburg etwas zu gebieten hat.
23725 Mai 1506Schaller Hans aus Stetten, Hohenfels, Aufsitzender eines HofsRevers über die erbrechtsweise Verleihung des klostereigenen Hofs zu Stetten, auf dem Hans Schaller aufsitzt.
23824 Jan 1463Schaller Thomas aus Bamberg, ZeugeGumpertus Fabri Kanonikus bei St. Stephan in Bamberg und Generalvikar des Bischofs Georg von Bamberg beurkundet, ... Zeugen: Thomas Schaller, Leonhard Kun, Johannes Molitor
2391436Schaller Heinz aus Kulmbach, Steuerbefreiter... Steuerbefreiung für Heinz Schaller aus Kulmbach 1436 (353); ...
2405 Feb 1496Schaller Leonhart aus Hohenburg / Hohenfels, ZeugeNikolaus Raunfftel aus Ra(e)dwitz ((1)), Kleriker der Diözese Regensburg u. kk. Notar, insinuiert in Hohenwurg ((2)) zum einen dem Rat von Hohenburg, anstelle des abwesenden Richters von Hohenburg, zum anderen dem Lienhart Hupfelhamer eine Appellation [des Johann Scheuhel aus Hohenburg].
2411595Schaller Fritz aus Krautostheim, Strohschneider und EhebrecherUrfehde des Fritz Schaller, Strohschneiders zu Krautostheim, welcher wegen verschiedener Ehebrüche zu Seehaus gefänglich eingezogen und zwar endlich mit dem Leben begnadigt, hingegen aber zu Räumung des seinsheimischen Gebiets und fünfjährigen Diensten in Ungarn gegen die Türken verurteilt wurde
2421513Schaller Hans aus Markt Scheinfeld, Befehder und FriedensbrecherVerhandlungen mit Würzburg wegen des von Markt Scheinfeld ins Centgericht Markt Bibart ausgelieferten Befehders und Friedensbrechers Hans Schaller, welcher von etlichen Bambergischen zu Ezelheim (als auf Markt Bibarter Cent) gefangen genommen und nach Scheinfeld überführt wurde
2431592Schaller Hans aus Schwarzenberg Scheinfeld, ehemaliger Hausvogt zu Schwarzenberg, wegen sodomistischer Unzucht hingerichtetCent-Prozess contra Hans Schaller, ehemaligen Hausvogt zu Schwarzenberg, und dessen Komplizen Georg Creutzer, Christoph Mader, Bastian Horall, Georg Klapffenbacher, Melchior Krauß und Hans Karg wegen begangener sodomitischer Unzucht, weswegen der Schaller als Urheber und Anführer lebendig verbrannt, die anderen aber enthauptet und erst danach verbrannt wurden
24430 Jun 1513Schaller Hans aus Markt Scheinfeld, FriedensbrechersReversbrief des Bischofs Lorenz zu Würzburg des Inhalts, dass die Überführung des irrigerweise nach Markt Scheinfeld verbrachten Friedensbrechers Hans Schaller an das Halsgericht zu Markt Bibart der Centgerechtsame des Freiherrn Johann zu Schwarzenberg von keinem Nachteil sein soll.
245vor 1623Schaller Anton aus Wöhrd, auf Epitaph genanntBl. 296 ff: Epitaphien auf dem Gottesacker zu Wöhrd. Vertreten sind die Namen: Esromus Rüdingerus Babenbergensis, Georg Pfaler, Joachim Windesel u. Ehefrau, Heinrich Schmid, Georg Scharrer, Hans Leisner, Veit Schwartz, Berhard Wirsigk, Anton Schaller.
2461437Schaller Heinz aus Kulmbach, AbgabenbefreiterUrteil über die Abgabenbefreiung für einen von Hans von Wallenrod an Heinz Schaller aus Kulmbach verkauften Hof in Hörlasreuth gegen Zins 1437 (B.29. - 51);
247um 1550Schaller Antoni aus Amberg, HofkastnerBeschreibung der Grenzen des Landrichteramts Amberg; undatiert; genannt sind der Landrichter Sebastian Erlbeck und der Hofkastner Antoni Schaller
24831 Jan 1461Schaller Friederich aus Hohenburg / Hohenfels, ZeugePeter Pflister aus Hoenbu(e)rg ((1)) verkauft Linhart Sleicher aus Hohenburg seine Rietwertcz ((2)) gelegenen Äcker an dem Graben bis zum Weg nach Viechawsen ((3)). K 3: Friderich Schaller, aus Hohenburg
24925 Mai 1501Schaller Linhart aus Laimtal Neumarkt ?, Lehensnehmer von Kloster EnsdorfH.B. 1501 V 25: E(nsdorf) gibt dem Linhart Schaller den Holzberg Kagersberg zu Erbrecht.
250um 1488Schaller Lorentz aus Pirk bei Hof, Lehensnehmer Hofer HospitalLorentz SCHALLER * um 1488 + vor 1562 in Pirk
251um 1473Schaller Erhart aus Pirk bei Hof, Lehensnehmer Hofer HospitalErhart SCHALLER * um 1473 + nach 1502 in Pirk

Diese Seite ist ein rein privates Forschungsprojekt ohne jegliches kommerzielles Interesse. Ihr H. Nikolaus Schaller <contact at schaller dot world>.